Ihr Händler für die Professionelle Fahrzeugdiagnose

VCDS Dialog zur Eingabe der Gerätenummer

In diesem Beitrag erläutern wir die einzelnen Werte, die bei verschiedenen Arbeiten mit VCDS häufig abgefragt werden. Außerdem geben wir damit eine Hilfestellung wie man sich in dieser Situation richtig verhält.

 

  • Betriebsnummer

Bei der Betriebsnummer handelt es sich um die "Kundennummer" des jeweiligen Betrieb, die der Konzern dem Betrieb zugewiesen hat.

Die Betriebsnummer (auch bekannt als WSC) wird normalerweise im Herstellerdiagosesystem in den Admineinstellung angezeigt oder auch auf dem Händlerstempel. Der Standard Wert ist hier immer 00000.


Hinweis: Als unabhängige Werkstatt oder für den Heimgebrauch ist es empfehlenswert dieses Feld auf 00000 zu belassen, da dies Einstellung VCDS ermöglicht den Standardwert der bereits im Steuergerät hinterlegt ist zu nutzen. Sollte VCDS in einem Markenbetrieb genutzt werden, empfiehlt es sich hier die Betriebsnummer einzutragen. Hierbei wird die bereits im Steuergerät hinterlegte Importer-Nummer beibehalten. Daher sollte das Feld mit Bedacht genutzt werden, da die Nummer nicht so einfach geändert werden kann.

Einige Steuergeräte lassen sich nicht mit dem Standard-WSC 00000 codieren. Daher sollte VCDS Sie in solchen Fällen mit einer Meldung auffordern, Werte ungleich Null einzugeben. Sie sollten solche Änderungen NICHT im Bildschirm "Optionen" selbst vornehmen, sondern diesen nur bei einer Aufforderung durch VCDS anpassen.

 

  • Importeursnummer

Die VZ / Importeur-Nummer ist im wesentlichen eine "Regionalcode" -Erweiterung des Work Shop-Codes (sollte 444 für die USA, 999 für Kanada sein). Der Standardwert ist hier 000.

Hinweis: Als unabhängige Werkstatt oder für den Heimgebrauch ist es empfehlenswert dieses Feld auf 00000 zu belassen, da dies Einstellung VCDS ermöglicht den Standardwert der bereits im Steuergerät hinterlegt ist zu nutzen. Hierbei wird die bereits im Steuergerät hinterlegte Importer-Nummer beibehalten. Sollte VCDS in einem Markenbetrieb genutzt werden, empfiehlt es sich hier die Betriebsnummer einzutragen. Daher sollte das Feld mit Bedacht genutzt werden, da die Nummer nicht so einfach geändert werden kann.

Einige Steuergeräte lassen sich nicht mit dem Standard-WSC 00000 codieren. Daher sollte VCDS Sie in solchen Fällen mit einer Meldung auffordern, Werte ungleich Null einzugeben. Sie sollten solche Änderungen NICHT im Bildschirm "Optionen" selbst vornehmen, sondern diesen nur bei einer Aufforderung durch VCDS anpassen.

 

  •  Gerätenummer

Das Feld Gerätenummer wird am häufigsten beim Codieren neuer Steuermodule verwendet. Einige Steuermodule lehnen eine Neucodierung ab, wenn ihnen keine Gerätenummer zugewiesen wurde (manchmal benötigen sie auch eine WSC- und eine Importeurnummer ungleich Null). Der Standardwert ist hier 00000. Hier kann dann eine frei gewählte Nummer eingegeben werden. Als Option wäre es auch möglich die Seriennummer des eigenen VCDS oder ähnliches zu verwenden.

Einige Steuermodule lassen sich nicht mit der Standard-00000-Gerätenummer codieren. VCDS sollte Sie in solchen Fällen mit einer Meldung auffordern, Werte ungleich Null einzugeben. Sie sollten solche Änderungen NICHT im Bildschirm "Optionen" selbst vornehmen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
HEX-NET Basiskoffer Lieferumfang VCDS mit HEX-NET im Set
ab 484,00 € * 519,00 € *