Ihr Händler für die Professionelle Fahrzeugdiagnose

Kabelbaum Instandsetzung mit Lötverbinder

Ausgangssituation:

Bei dieser Mercedes E-Klasse (W212 - OM651 - Diesel) mit einem Delphi CRD2.30 Motorsteuergerät ist immer wieder sporadisch die Motorkontrolleuchte aktiv. Leider war beim auslesen kein Fehler hinterlegt und das Problem trat nie bei einer Probefahrt auf.

Nachtrag: Das beschädigte Kabel gehört zum  "StellantriebAbgasrückführungsventil" 

Da durch diesen Fehler das Fahrverhalten nicht mehr optimal und die Zuverlässigkeit nicht gegeben war, wurde der Wagen in der Werkstatt neben dem auslesen des Fehlerspeicher auch einer Sichtkontrolle unterzogen.

 

Analyse

Bei der Sichtkontrolle viel schnell auf, das die Zuleitung zum Motorsteuergerät durch äußerliche Einwirkung eine Beschädigung aufwies.

 

Also ist der Kabelbaum aus dem Fahrzeug entfernt worden, um den Schaden genauer zu inspizieren. Um den ersten Verdacht zu bestätigen wurde die Leitung vorab mit dem Zotek ZT219 Digitalmultimeter durchgemessen.

Dabei stellte sich tatsächlich heraus, das kein Signal vorhanden war. Also haben wir den Kabelbaum vorsichtig geöffnet um hier eine genauere Analyse betreiben zu können.

Direkt beim öffnen viel uns auf das die Signalleitung beschädigt war und konnten das Problem zumindest schon anhand einer Sichtprüfung ermitteln.

 

Lösung

Um die Beschädigung zu beheben haben wir einen Lötverbinder genommen, dieser bietet neben erhöhten Stabilität, auch den Vorteil das die Bruchstelle vor Feuchtigkeit geschützt wird. Wie auf dem Foto zu entnehmen ist, muss an den beiden Kabeln die Isolierung ein Stück entfernt werden um einen sicheren Kontakt herzustellen. Dafür ist es empfehlenswert eine Abisolierzange zu verwenden, um das Kabel nicht zu beschädigen. Nun die Kabel entsprechend in das jeweilige Ende des Lötverbinder führen.

Die restlichen Kabel mit einem Hitzeschutzblech entsprechend schützen, damit nur der Vebinder mit der Hitze in Berührung kommt.

 

Dabei ist zu beachten, das der Verbinder nicht zu stark erhitzt wird, damit er nicht beschädigt wird.

Auch das nachträgliche Isolieren des Kabelabaum mit geeigneten Isolierklebeband ist sehr wichtig um den Kabelbaum wieder vor Beschädigung zu schützen.

Am Ende wurden die Kabel erneut durchgemessen um zu ermitteln, ob nun ein Signal gegeben ist. Dies war in diesem Fall tatsächlich gegeben und der Kabelbaum konnte wieder zurück in das Fahrzeug verbaut werden.

 

Lösung des Problem in Kurzfassung: 

Den Kabelbruch haben wir mit einem Lötverbinder gefixt und dadurch die Signalleitung wieder verbunden. Das messen mit dem Multimeter vorher und nachher bestätigt die Behebung des Problem. Am Ende ist der Kabelbaum an der geöffneten Stelle wieder mit Isolierband abgedichtet worden.

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.